Schlagwort-Archive: Leonard Cohen

Lazy Bastard in a Suit

Ich stelle mir vor, wie er damals mit Janis im Chelsea Hotel klampfte und sang, auf ihrem Zimmer, im Foyer. Es wäre spannend gewesen, dabei zuzuhören, wie Janis im Refrain die Führung übernahm oder solo die Frauenchöre interpretierte, die seinem musikalischen Minimalismus schon damals eine bisweilen hymnische Intensität verliehen.

Leonard Cohen – er wirkte wohl ein wenig steif unter all den Paradiesgewächsen, ein wenig zu ernst, ein wenig erstaunt darüber, wo und mit wem er da gelandet war, ein Minnesänger unter Orgiasten, ein Beobachter unter den Jüngern des Augenblicks.

Musikalische Wandlungen waren nicht sein Ding. Er wurde immer mehr der, der er immer schon war. Hört man seine brummige, knarzende Stimme, fürchtet man, er könnte jeden Moment hinter dem Vorhang verschwinden, von dem er singt. Aber er ist noch da und beschenkt uns noch einmal mit seinen Old Ideas. Sogar ein, zwei Love Songs sind dabei. Danke, Leonard!

Leonard Cohen, Old Ideas, CD, 2012

CD kaufen