Schlagwort-Archive: Jonny König

Music News – Rrrrr!

Zwei musikalische Funde haben diesen Monat bei mir für Überraschung und Vergnügen gleichermaßen gesorgt.

Da wäre zunächst ‘Stoiber on Druindex_r1_c14_s1[1]ms’, Jonny Königs Vertonung von Edmund Stoibers berühmter Transrapid-Rede. Bemerkenswert, wie König den rhythmischen Gehalt dieses schon klassisch zu nennenden Polit-Raps herausarbeitet und die vergebliche Suche nach syntaktischer Stringenz erfahrbar macht. Und welche Erlösung, als die Solo-Performance an den Drums mit der Unterstützung von Gitarren und Synthesizer in die hymnenhafte Hookline ‘Weil das ja klar ist’ mündet! So hinreißend intelligent kann Popmusik sein.

Die zweite Entdeckung ist – Heino. Warum nur habe  ich den Mann ein Leben lang ignoriert? Mit seinem Album ‘Mit freundlichen Grüßen’ zeigt er sich nicht nur als Meister der musikalischen Retourkutsche, sondern legt eine Ironie an den Tag, die ihm seine größten Fans nicht zugetraut hätten. Zwölf deutsche Popsongs sind auf der Scheibe, Cover-Versionen unter anderem von Westernhagen, Nena, Rammstein und den Ärzten. Trivialisiert der Volksbarde mit dem rollenden Rrrrr die Songs durch den Akt der Aneignung, oder dekonstruiert er das Material, so dass dessen trivialer Kern deutlich wird? Ist er gar der deutsche Johnny Cash, und keiner hat’s gemerkt? Auf jeden Fall ein doppelbödiger Spaß!
23070621

Hörprobe
CD kaufen