Marcus Jensen – jenseits

Als ich in einem kleinen Bonner Theater vor einigen Jahrzehnten zum ersten Mal Becketts Endspiel sah, hat es mich (zum Verdruss meiner ernster gestimmten Sitznachbarn) immer wieder vor Lachen geschüttelt – eine trostlose Wahrheit sprach aus diesen Mülleimerexistenzen, aber auch die Komik des Grotesken, und das Lachen erschien mir als durch und durch angemessene Reaktion.

An diesen Abend musste ich denken, als ich Jensens Geschichte Inferior las, die erste von elf Storys des im Forsamin-Verlag erschienenen E-Books jenseits.  Die Hölle – das Jenseits –, von dem der Ich-Erzähler in einem fiktiven historisierenden Idiom berichtet, hat beckettsches Format. Bis zum Hals eingetaucht auf verdichtetem ‘Angefallenem’ stehend, während ständig Neuzugänge und frisches ‘Anfallendes’ auf sie herabstürzen, schippen die Verstorbenen Jahrhundert um Jahrhundert die schwappende Scheiße, auf dass auch sie sich verdichte und der Pegel ihnen nicht über den Kopf steige. Dagegen ist selbst Sysiphos’ Fron ein Traumjob.

Nicht minder stark ist God Mode: Dirk vermag es allein durch seinen Anblick, noch so hartnäckig schreiende Babys zum Verstummen zu bringen. Damit macht er Karriere, doch spätestens das Schlussbild, in dem sich all diese Babys an einem Strand versammelt zu haben scheinen, löst beunruhigende Spekulationen aus: Wer ist dieser Dirk eigentlich, und was geschieht mit den kleinen Schreihälsen? Diese Fragen bleiben offen, die Geschichte bietet keine schlüssige Antwort, was ihre Wirkung aber nur steigert.

Jensens Jenseits ist nicht in irgendwelchen vernebelten Sphären zu Hause. Seine Geschichten spüren das Jenseitige im Diesseitigen und Alltäglichen auf. Detailprall ausgemalt und mit knackigen O-Tönen unterlegt, verwandelt sich ein Tag im Callcenter in Absurdes Theater. Ob bei der Familienaufstellung auf dem Kreuzfahrtdampfer oder beim Klientenbesuch des Maya-Homöopathen, Komik und staunender Grusel über das stille Grauen des Alltäglichen gehen Hand in Hand. Lesen!

Marcus Jensen
jenseits, Storys
Forsamin, E-Book

Epub
Amazon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..